do it yourself

Tunika-Shirt

DIY-Anleitung

Was wir brauchen:

1ÔÇô2 m Viskose-Voile, Ma├čband, Schneiderkreide, Stecknadeln, Schnelln├Ąher, B├╝geleisen

von: Katharina Amenitsch

 

Tunika-Shirt
von Katharina Amenitsch

www.kamen-clothing.at

Der Vorteil an diesem Modell ist, dass man keine Overlock-Maschine ben├Âtigt und alles mit einem Schnelln├Ąher gen├Ąht werden kann. Au├čerdem sind keine Schnittteile notwendig und man muss nicht ge├╝bt im Hantieren mit der Schneiderschere sein, da der Stoff gerissen statt geschnitten werden kann.

Tunika-Shirt

von Katharina Amenitsch

www.kamen-clothing.at

Der Vorteil an diesem Modell ist, dass man keine Overlock-Maschine ben├Âtigt und alles mit einem Schnelln├Ąher gen├Ąht werden kann. Au├čerdem sind keine Schnittteile notwendig und man muss nicht ge├╝bt im Hantieren mit der Schneiderschere sein, da der Stoff gerissen statt geschnitten werden kann.

Erstellung der Schnittteile. F├╝r Vorderteil (VT) und R├╝ckenteil (RT) wird jeweils ein Rechteck mit den Ma├čen 90├Ś70 gerissen, wobei 70 in Kett- und 90 in Schussrichtung liegt.

Bezeichnung des Halsausschnittes. Obere Kante der 90-cm-Seite. Auf der linken Stoffseite werden von der Vorderen Mitte (VM) und der R├╝ckenmitte (RM) ausgehend in beide Richtungen jeweils 16 cm gemessen und mit der Schneiderkreide durch einen 1,5 cm langen Strich nach unten bezeichnet.

Bezeichnung des Armloches. Ausgehend von der oberen Kante der 90 cm langen Seite, entlang der Seitenkanten (70 cm), werden ca. 28 cm f├╝r das Armloch hinunter gemessen und mit Kreide durch einen 1,5 cm langen Strich auf VT und RT bezeichnet.
Umb├╝geln der Nahtzugabe (NZ) Schulternaht/Halsausschnitt. Sowohl beim VT als auch beim RT werden ca. 0,5 cm an der bezeichneten 90 cm langen Seite auf die linke Seite umgeb├╝gelt.

Schlie├čen der Schulternaht. VT und RT liegen rechts auf rechts. Die Schulternaht wird bis zur Bezeichnung bei einer NZ von 1 cm zusammengen├Ąht.
Umb├╝geln und Absteppen der Nahtzugabe. Die NZ wird auseinander┬şgeb├╝gelt, auch an dem durch das Schlie├čen entstandenen Halsloch, und anschlie├čend kantig abgesteppt. Das Halsloch wird geriegelt, damit die Schulternaht nicht aufrei├čt.
Umb├╝geln der Nahtzugabe Seitennaht. Bei dem eben zusammengen├Ąhten VT und RT werden nun die NZ der Seitenn├Ąhte ebenfalls bei ca. 0,5 cm auf die linke Seite umgeb├╝gelt.
Schlie├čen der Seitenn├Ąhte. VT und RT werden wieder rechts auf rechts ┬şzusammengelegt und bei einer NZ von 1 cm bis zur Bezeichnung f├╝r das Armloch zusammengen├Ąht.
Umb├╝geln und Absteppen der Nahtzugabe. Die NZ wird auseinander┬şgeb├╝gelt, auch an dem durch das Schlie├čen entstandenen Armloch, und anschlie├čend kantig abgesteppt. Das Armloch wird geriegelt, damit die Seitennaht nicht aufrei├čt.
Saum umb├╝geln und absteppen. Das fast fertige Teil auf die linke Seite drehen. Den Saum erst 1 cm, dann 2 cm umb├╝geln und kantig absteppen.

B├ťGELN, FERTIG!

Wer alles richtig gemacht hat, wird feststellen, dass die Verarbeitung so sch├Ân ist, dass man das TUNIKA-SHIRT auch inside out tragen k├Ânnte.