do it yourself

Sommerkleid

DIY-Anleitung

Was wir brauchen:
Stoffschere, Stickschere, Stecknadeln, Maßband, Rollmesser, Gewichte, Nähseide, Nähnadel, Schrägbänder (fertige oder aus demselben Stoff), Stoff (für Größe 36/38 brauchen wir 2 m Länge und 1,40 m Breite)

von: Goran Bugaric

 

Sommerkleid

von Goran Bugaric

www.bugaric.com

Sommerkleid

von Goran Bugaric

www.bugaric.com

Der Zuschnitt erfolgt in schräger Lage. Das bedeutet, es wird diagonal zugeschnitten (45 Grad zur Webkante). In der ­diagonalen Richtung ist der Stoff nicht nur dehnbarer, er fällt auch weicher. Vorder- und Rückenteil werden im Bug ­geschnitten.

Nahtzugaben:

Seitennaht: 1,5 cm
Schulter: 1,5 cm
Saum:
1,5 cm (bei rolliertem Saum)
oder 3 cm (bei handgenähtem Saum)

Weil die Ausschnitte mit dem Schrägband rolliert werden, brauchen wir im Hals- und Armloch keine Nahtzugabe.

Nähen:
Zuerst schließen wir die Schulternähte. Falls keine Overlock vorhanden ist, wählen wir die französische Naht. Die Nahtzugabe wird in den Rückenteil gebügelt. Danach schließen wir die Seitennähte. Auch sie werden in den Rückenteil gebügelt. Das Halsloch und die Armlöcher werden anschließend mit einem Schrägband von rechts nach links rolliert. Zum Schluss säumen wir das Kleid.

Product added successful