do it yourself

Selbstgemachter

Mundschutz

Dazu brauchen wir:

Baumwollstoff, Schrägband (elastisches wäre optimal), Draht, Zange, Schere, Maßband/Lineal, Nähseide, Stecknadeln/Klammern

Von: Miriam Braunböck

Und so funktioniert’s:

 

Schneidet 2 Rechtecke 18 × 24 cm aus eurem Stoff. Bereitet euch 2 × Draht vor (22 cm) und biegt die ­Enden nach innen. Ebenso könnt ihr 2 × 25 cm Schrägband abschneiden.

Näht beide Teile an den langen Seiten rechts auf rechts zusammen. Der Draht wird dann mit einem Zick-Zack-Stich unterhalb der Naht angenäht.

Näht beide Teile an den langen Seiten rechts auf rechts zusammen. Der Draht wird dann mit einem Zick-Zack-Stich unterhalb der Naht angenäht.

Wendet euer Arbeitsstück. Nun ist die rechte Seite ersichtlich. Legt 3 Falten, sodass am Ende die Länge der Seitenteile ca. 6–7 cm beträgt. Verwendet Stecknadeln oder Klammern zur Hilfe und fixiert die Falten mit einer Naht.

Anschließend das Schrägband ca. 9 cm mit Zick-Zack-Stich zusammennähen, dann den Seitenteil der Maske zwischen das Schrägband nähen und anschließend den restlichen Teil des Bandes wieder ­zusammennähen.

Verknotet das Band auf die passende Größe. Fertig!

 

Gutes Gelingen wünscht MIKINI – und vergesst nicht: Live Laugh SAVE!

Product added successful