do it yourself
Moderner Herbstrock
Leicht ausgestellter zweifarbiger Rock, ganz einfach selbst gemacht. Tehilla Gitterle von Linusch verrät, wie´s funktioniert.

Materialien

Zwei verschiedenfarbige Stoffe nach Wahl aus z. B. Baumwolle oder Leinen. Die Maße für den Schnitt sind inklusive Nahtzugaben und für die Größe S/M ­geeignet. Pro Größe können dem Schnitt beim Vorder- und Rückenteil in der Weite jeweils 2 cm hinzu- oder weggerechnet werden (z. B. wären es bei ­Größe L dann 54 cm bzw. insgesamt 108 cm Taillenweite). Die Länge des Rocks kann individuell ­bestimmt werden.

Außerdem braucht man einen Gummi, der um ca. 8 cm kürzer geschnitten wird als der Taillenumfang. Die Bundbreite = ­­2 × Gummibreite + 2 cm Nahtzugabe + mind. 1 cm Spielraum.

Zubehör: Stift oder Kreide, Maßband, ­Lineal, Nähseide, Stecknadeln, Schere, evtl. Sicherheitsnadel, um den Gummi durchzuziehen, zudem Nähmaschine und Bügeleisen.

1. Die Teile wie angegeben – der Körpergröße entsprechend – auf dem Stoff anzeichnen, ausschneiden und zuerst die Rock- und Bundteile an den Seiten-
nähten bei 1 cm zusammennähen. Die Kanten an den Seitennähten des Rocks versäubern und in eine (beliebige) Richtung bügeln.

2. Die Nahtzugaben der Bund-Seitennähte auseinanderbügeln, dann den gesamten Bund parallel zur Schnittkante mittig so zusammenfalten, dass die Nahtzugaben innen verdeckt sind. Entlang der Bugkante bügeln. Rockteil (oberer Teil, Taille) und Bund (im Bug zusammengelegt) rechts auf rechts aufeinanderlegen, sodass die beiden Seitennähte der jeweiligen Teile und die Stoffkanten genau übereinander liegen. Mit den Stecknadeln ­fixieren. Die fixierten Teile bei 1 cm zusammennähen, aber die Naht nicht ganz schließen, sondern ca. 6 cm offen lassen.

2. Die Nahtzugaben der Bund-Seitennähte auseinanderbügeln, dann den gesamten Bund parallel zur Schnittkante mittig so zusammenfalten, dass die Nahtzugaben innen verdeckt sind. Entlang der Bugkante bügeln. Rockteil (oberer Teil, Taille) und Bund (im Bug zusammengelegt) rechts auf rechts aufeinanderlegen, sodass die beiden Seitennähte der jeweiligen Teile und die Stoffkanten genau übereinander liegen. Mit den Stecknadeln ­fixieren. Die fixierten Teile bei 1 cm zusammennähen, aber die Naht nicht ganz schließen, sondern ca. 6 cm offen lassen.

3. Jetzt den Gummi mithilfe einer Sicherheitsnadel durch die Öffnung im Bund durchziehen und beide Enden wieder zusammenbringen. Die Gummienden bei ca. 1 cm übereinanderlegen und (mit Zickzack oder geradem Stich) gut absteppen.

4. Den Stoffüberschuss beim Gummibund so verteilen, dass sich die restliche Öffnung bei der Naht einfach schließen lässt. Nahtzugabe in Richtung Rockinnenseite bügeln und anschließend zusammen ­versäubern.

4. Den Stoffüberschuss beim Gummibund so verteilen, dass sich die restliche Öffnung bei der Naht einfach schließen lässt. Nahtzugabe in Richtung Rockinnenseite bügeln und anschließend zusammen ­versäubern.

5. Die Rocklänge zweimal bei 1 cm umschlagen und in Richtung Rockinnenseite bügeln. Bei ca. 0,8 cm steppen.

Fertig ist das schöne Teil!

Product added successful