do it yourself

Kimono

DIY-Anleitung

Dazu brauchen wir:

22 m gemusterter Baumwoll- oder Viskosestoff ohne Stretch ­(148 cm breit)

1,2 m einfärbiger Baumwoll- oder Viskosestoff ohne Stretch (mind. 90 cm breit)

farbig passende Nähseiden

ein 1 cm breiter Kartonstreifen als Bügelschablone (ca. 30 cm lang)

40 cm Fixierband für den Tascheneingriff

Designerin: Edith Langer

Kimono

von Edith Langer

www.langer-modedesign.com

Schnittkonstruktion: Schnitt nach den Maßangaben konstruieren. Alle Besatzteile werden gespiegelt, der Ärmelbesatz von Vorder- und Rückenteil wird an der Schulternaht zusammengelegt und über die Ärmellänge gespiegelt.

Zuschnitt: Schnittteile auflegen. Nahtzugabe: 1 cm, Ausnahme: Seitennaht ab Schlitz 2 cm. Für den Halsbesatz den Stoff wieder öffnen, damit er sich ausgeht.

Teile vorbereiten: Gürtelschlaufen vorbereiten: fertige Länge = Gürtelbreite + 2 cm für die Nahtzugabe

Tasche: Fixiereinlage am Tascheneingriff aufbringen. Nahtzugabe 2× einbügeln und absteppen. Offene Taschenkanten versäubern und bis auf die SN 1 cm einbügeln.

Teile zusammensetzen: Tasche wie bezeichnet aufnähen. Die Längenbesätze mit der rechten Seite nach außen in die Hälfte bügeln. Den VT-Längenbesatz an der Seitennaht (nur auf einer Seite!) verstürzen. Den RT-Längenbesatz an den Seitennähten (beide Seiten) verstürzen.

Die Längenbesätze an das Vorder- und Rückenteil nähen, dabei die NZ 2 cm überstehen lassen.

Die Nahtzugaben dieser Naht versäubern. Die Längenbesätze auf die rechte Seite klappen (Versäuberung = Unterkante); die überstehenden NZ an jeder SN über den Besatz klappen und absteppen.

Die Schulternaht schließen.
Die Seitennaht von Ärmel bis Schlitz schließen. Danach die Seitennaht an VT und RT 1,5 cm breit bis Schlitzhöhe absteppen.
Halsbesatz an der RN schließen. Den Halsbesatz mit dem Kantenbesatz zusammen­fügen und der Länge nach mit der rechten Seite nach außen in die Hälfte bügeln.

Besatzlängen verstürzen.
Besatzstreifen auf den Kimono ansteppen und die ­Ansatzlinie versäubern.
Ärmelbesätze in die Hälfte bügeln (Bugkante an der Ärmellänge).
SN der Ärmelbesätze schließen und auseinanderbügeln.
Ärmelbesätze an den Ärmeln ansteppen und versäubern.

Tipp: Die dünnere Stofflage liegt beim Nähen zum Transporteur.
Position der Gürtelschlaufen laut Schnitt (oder individuell ausrichten).
Gürtel verstürzen und einfädeln.

Voilà!

Product added successful