do it yourself

Dekokugeln

aus Wolle

DIY-Anleitung

Du brauchst:

Ovale Luftballons oder
Wasserbomben, Kleister, Schüssel/Teller und Löffel zum Anrühren,
Wolle (nicht zu dick), Eventuell Handschuhe, Unterlage, Schere

Und so funktioniert’s:

 

Für die Deko-Kugeln aus Wolle müsst ihr zunächst den Kleister nach Anleitung anrühren. In der Wartezeit, bis der Kleister verwendet werden kann, könnt ihr schon die Luftballons/Wasserbomben aufblasen und die Wolle zuschneiden. Die Länge der Wollabschnitte ist abhängig davon, wie dick Eure Kugel werden soll. Für eine kleine Kugel (Wasserbombe) benötigt Ihr ca. 5-10m Wolle.

Die Wolle wird nun in den Kleister getunkt und anschließend könnt ihr die Luftballone bzw. die Wasserbombe mit der Wolle umwickeln. Ihr könnt die Wolle kreuz und quer legen. Achtet nur darauf, dass der Anfang und das Ende der Wolle gut miteinander verbunden sind. Sonst kann es passieren, dass sich die Kugel später wieder aufwickelt. Wenn die Schnur zu kurz ist, könnt Ihr ganz einfach ein zweites Stück Wolle anlegen.

Die Kugeln zum Trocknen am Besten einzeln auf einkleineres Gefäß legen, so kann der überschüssige Kleister abtrofen und auch die Unterseite gut trocknen. Nach ein paar Stunden sind deine selbstgebastelten Kugeln aus Wolle trocken. Zuletzt muss den Luftballons die Luft entweichen. Hier habt Ihr zwei Möglichkeiten: Entweder Ihr lasst sie platzen oder Ihr schneidet die Ballons, oben am Verschluss, etwas ein.

Die Luft entweicht sehr langsam. Somit zieht der Luftballon die Wolle nicht mit sich und die Kugel bleibt schön in Form. Die selbstgemachten Dekokugeln könnt ihr nun verschieden einsetzen. Als Eyecatcher in einer schönen Schale oder aber auch als Girlande.

Product added successful