Sich einfach treiben lassen
Herbst-Auszeit in Österreichs Thermen

Spätestens dann, wenn die Herbstsonne nicht mehr wärmt und die Uhren auf Winterzeit umgestellt werden, wird es wieder Zeit für ein entspanntes Weekend in einer Therme oder einen Kurzurlaub in einem Thermenhotel. Wir Frauen tendieren ja in der kalten Jahreszeit meist eher zum Frösteln, und wenn ich an einen Hot Tub, ein Thermalbecken mit über 38 Grad oder eine wohltemperierte Sauna mit Farblichtspielen denke, dann wird mir gleich um ein paar Grad wärmer ums Herz.

von Angelika Mandler-Saul

Wasser, Wärme, Wohl- befinden – eine kurze Auszeit im warmen Thermalwasser tut Körper und Seele gut.
Foto: Vamed Vitality Resorts

Was ist eine Therme und was tut das Thermalwasser mit unserem Körper?

In Österreich sind wir gesegnet mit natürlichen Thermalwasservorkommen, wobei Thermalwasser gar nicht kochend heiß sein muss, um als solches zu gelten. Mineralisiertes Grundwasser, das mit mindestens 20 Grad an der Quelle austritt und eine Heilwirkung hat – das ist das Thermalwasser, das mich so froh und meinen Körper gesund machen kann. Wärme und Heilwasser sind die wichtigsten Elemente der österreichischen Thermen, und „warm“ bedeutet subjektiv für jeden etwas anderes. Das Wasser eines Thermalbads stammt aus natür­lichen Quellen in Tiefen von mehr als 1000 Metern. Die optimale Wassertemperatur für Geist und Körper sind 34 bis 36 Grad. Manchmal wird das Heilwasser für die Behandlung jedoch noch erwärmt oder gar abgekühlt.

Die Vulkania® Quelle des Rogner Bads Blumau ist die stärkste Heilquelle im Thermenland Steiermark. Abends erwacht der künstliche Vulkan mit einem kugelroten Feuerspiel.
Foto: Rogner Bad Blumau

Thermalwasser mit genau 36 Grad übrigens ist „thermoneutral“, das heißt, dies ist auch die Kerntemperatur unseres Körpers und wir können uns in diesem Wasser ohne Temperaturausgleich längere Zeit aufhalten, ohne zu frieren. Auch Stress wird dabei abgebaut. Für mich persönlich darf es gerne etwas heißer sein. Bei den Römern galten die Thermen als Quelle allen Wohlbefindens. Das hatte mit etwaiger Verweichlichung (wie etwa bei den Griechen) nichts zu tun. Dort, wo heute unseren beliebten Thermenanlagen in Baden bei Wien, Bad Gleichenberg oder Villach liegen, suhlten sich auch schon die alten Römer in den heißen Quellen.

Die Sauna World am Kristallsee der Alpentherme Gastein: Thermalwasser und Bergblick im Gasteinerland.
Foto: Alpentherme Gastein

Thermen-Erlebnisse für alle

Heute allerdings bieten die Thermen in Österreich und die Thermenhotels ungleich mehr Fun-Factor als im alten Rom – obwohl dort der Genuss aller Art ja ganz oben auf der Liste stand. Wir können auswählen zwischen Action, Spiel und Wasserspaß für die ganze Familie, romantischen Rückzugsoasen für Paare, alpiner Wellness in den Bergen oder aber Thermen mit Focus auf Heilung, Gesundheit und Ruhe. Sich im warmen Wasser treiben lassen, in der Sauna einen Erlebnisaufguss mitmachen oder einfach nur in einer warm beleuchteten Wohlfühlumgebung chillen und dösen – für jeden bedeutet ein gelungener Thermenbesuch etwas anderes. Aber immer tut er Körper und Seele gleichermaßen gut.

Auf welche Therme in welchem Bundesland dann die Wahl fällt, das ist Geschmackssache: Ob man sich in einer großen Thermenwelt im Burgenland oder in der Steiermark wohler fühlt, ob es die architektonisch spannende Kärntentherme im Warmbad-Villach sein soll oder eine Babytherme, die man mit Kind und Kegel besuchen kann, ohne auf den Lärmpegel der Family achten zu müssen: In Österreich hat man die Qual der Wahl. 38 Thermen gibt es bei uns, davon führt die Steiermark mit elf, gefolgt von Niederösterreich mit acht und Oberösterreich wie Burgenland mit vier.

Foto: Kindertherme Steiermark
Spass für die ganze Familie im der kinderfreundlichen Therme Steiermark

Die beliebtesten Thermen in Österreich: Family, alpine Wellness und Romantik

Jährlich vergibt der Thermencheck Award Auszeichnungen für die beliebtesten Thermen in Österreich: Im vergangenen Jahr 2019 heimste das ­Rogner Bad Blumau die beliebte Auszeichnung in GOLD ein – zum wiederholten Male –, dicht gefolgt von der Heiltherme Bad Waltersdorf. Auf Platz drei ­landete die Therme Loipersdorf, somit kommen die Top-3-Thermen alle aus der Steiermark. Der Aufsteiger des vergangenen Jahres war übrigens die ­Therme St. Kathrein in Bad Kleinkirchheim. Für den Thermencheck Award 2020 kann man noch bis 30. November 2020 auf www.thermencheck.com  seine Stimme abgeben.

Bei Familien punkten die kinderfreundliche Familientherme H2O Bad Waltersdorf, die Abenteuertherme Aquapulco in Bad Schallerbach, die „Babytherme“ Sonnentherme Lutzmannsburg oder der Indoor-Wasserspielpark der Therme Loipersdorf.

Foto: St. Martins Therme Rudy Dellinger – Die St. Martins Therme und Lodge Mitten in der Natur 

Alpine Wellness mit Ausblick auf die Berge, direkt vom Whirlpool oder Infinity Pool aus, ist für Ruhesuchende oder Naturfreaks beim Wellness-Weekend ein Hochgenuss. Die Aqua Dome Tirol Therme Längenfeld etwa, bei der sich die Architektur der Anlage und die Berge rundum herrlich ergänzen, oder die Thermen im Gasteiner Land, die seit jeher auch für ihre radonhältigen Quellen berühmt sind: Überall dort steht das gesunde, heilende und wärmende Thermalwasser „with a view“ im Mittelpunkt, auch bei den Kuren und Rehabilitationen. Dampfende Thermalbecken mit grandioser Aussicht bieten aber auch die Grimmingtherme in der Steiermark und die Thermen im kärntnerischen Bad Kleinkirchheim, wo man abends vom heiß sprudelnden Outdoor-Whirlpool aus auf die beleuchteten Skipisten schauen kann.

Romantiker und Verliebte ziehen sich gerne in die Therme Geinberg in die Private Spa Villas, in das Silent Spa der Therme Laa, in die Therme Linsberg Asia (Adults only ab 16 Jahren) und in die St. Martins Therme im burgenländischen Seewinkel zurück. Letztere steht aber auch bei Naturliebhabern hoch im Kurs, denn von der Safari im Jeep durch die ­Vogelwelt und Steppenlandschaft kann man sich ­direkt in die Wellnesslandschaft und die Thermalbecken gleiten lassen. Übrigens: Der Familienhund darf hier mit, sowohl auf die Jeep-Tour als auch ins Hotelzimmer.

Foto: Alpentherme Gastein – Die Kristallsauna der Alpentherme Gastein 

 

Ein Weekend in der Therme – nicht ohne meinen Hund!


Therme, Wellness und Romantik – gut und schön, aber ohne ihren Vierbeiner macht das den meisten Hundebesitzern keine rechte Freunde. Deswegen erlauben immer mehr Thermenhotels auch die Mitnahme von Hunden, sodass alle ihre Freude an der Erholung haben. Allen voran steht das Hotel Larimar bei der Therme Stegersbach, das Wellness für „Hund und Herrchen“ anbietet. Da bleiben weder beim Vierbeiner noch beim Anhang Wünsche offen: Hundefreilauf­bereich, Zimmer mit eigenem Eingang im Erdgeschoß, Hundewellness und Hunde­erlebnisbereich sowie Agility Parcours mit Hundeschwimmteich.Wer die Therme Loipersdorf schätzt, steigt mit Vierbeiner im haustierfreundlichen Hotel Stoiser ab, und auch das Hotel der Therme NOVA gilt als besonders hundefreundlich. Im ausgezeichneten Rogner Bad Blumau wohnen Hundefreunde mit ihrer tierischen Begleitung in den beliebten ­Augenschlitzhäusern mitten im Grünen – eine ­riesengroße, eingezäunte Hundewiese ist da gleich ­nebenan.

Foto: Alpentherme Gastein – A Family Dream Alpentherme Gastein, auch für Kids 

Tipp für Tagesbesucher in Corona-Zeiten

So verlockend ein wohlig warmes Wellness-Weekend in einer österreichischen Therme auch klingen mag, in Covid-19-Zeiten ist gute Planung alles, deswegen: Unbedingt die Websites der Thermen checken, denn viele Häuser vergeben für Tagesbesucher nur noch stundenweise Tages-Tickets oder bestimmte Ticket-Kontingente. Welche Thermen geöffnet haben, kann man auf Thermencheck.at Covid-19 Infos nachlesen oder direkt bei der Therme und dem Thermenhotel der Wahl zeitnah erfragen. Dann steht dem Chillen mit Freundinnen, ­Family oder Friends fast nichts mehr im Wege.

Foto: Aqua Dom
AQUA DOME im Ötztal AUCH IM Sommer einen Besuch wert!

TIPPS für den nächsten Thermentrip

Die beliebtesten Thermen – da ist für jeden was dabei:

 

Eine Liste aller Thermen in Österreich findet man online auf www.thermen.at – Dort kann man sich einfach aussuchen, wonach es gelüstet: Eine babyfreundliche Therme, ein romantischer Rückzugsort für zwei oder Family-Fun für die ganze Familie? Ganz hoch im Kurs steht auch: Natur und Ruhe pur mit Alpine Wellness in den Bergen.  Hier eine Auswahl für LIKE IT – je nach Gusto.

Family, Kids und Fun-Factor

Wer mit Baby oder einer quirligen Dreier-Bande Kids in die Therme fährt, der braucht eine wasserreiche Familien-Erlebniswelt für alle Altersklassen. Kurzweilige Wasserattraktionen mit Spiel und Spaß für alle und zuweilen auch für die allerkleinsten Gäste ein passendes Angebot wie etwa Wasserkocher und Flaschenwärmer an der Poolbar – finden sich u.a. in folgenden Thermen:

Romantik für zwischendurch

Ob eine fluffige Kuschelliege mit Sichtschutz und Butler-Service, eine private Spa Suite am Naturbadeteich oder eine Wannenbad zu zweit im Rosenwasser – wer Romantik-Packages für romantische Stunden oder eine „Adults Only“ Therme  sucht, wird etwa in diesen Thermen fündig:

Alpine Wellness mit Ausblick

Wellness in alpinen Lagen, das ist Hochgenuss mal zwei: Denn zum heilenden Thermalwasser kommt hier noch der Ausblick auf die Berge rundum hinzu. Ob auf verschneite Pisten oder auf das Gipfelkreuz für die nächste Wanderung: Hier kann man Wohlbefinden (auch) mit Bergerlebnis verbinden.

Gesundheit und Natur pur

Gesundheitsurlaub steht hoch im Kurs, dazu muss man nicht unbedingt auf eine Kur oder verordnete Gesundheitsvorsorge Aktiv fahren. Ob im Schwefelbad, im Mineralwasser oder im Solebad chillen: Gesund bleiben oder Gesund plus aktiv und in Bewegung sein – das  steht hier im Vordergrund.

Thermen-Hotels und Wellness mit Thermalwasser

Der Relax-Guide vergibt alljährlich seine bekannten „Lilien“ für die Qualität von Wellnesshotels – auch für Thermenhotels. Wer vier Lilien ergattert, darf sich zu den besten Hotels der jeweiligen Kategorie zählen. Ausgezeichnete Wellness mit Thermalwasser gibt es in folgenden Hotels:

Eine Auswahl der beliebtesten Wellnesshotels Österreichs mit Thermalwasser (Quelle: Relax Guide 2020)

Hundefreundliche Thermenhotels

Viele Hundebesitzer wollen auch beim Wellnessurlaub in der Therme auf ihren Vierbeiner nicht verzichten. Viele Hotels, die direkt an Thermen oder über Leitungen an die Thermalquellen angeschlossen sind, erlauben (gegen Aufpreis) Hunde im Hotelzimmer. Dazu gehören auch:

Thermen, Wellness und Gesundheit in Österreich

 

Wollen Sie sich inspirieren lassen? Klicken Sie sich durch die Links und Tipps:

TIPPS

Überblick: Klöster zum Kennenlernen

 

Klösterreich: https://www.kloesterreich.at/home/

Gast im Kloster: https://www.gastimkloster.at/

Genusszeit: https://www.genusszeit.at/auszeit/urlaub-im-kloster

Urlaub hinter Klostermauern NÖ: https://www.niederoesterreich.at/urlaub-hinter-klostermauern

Urlaub im Kloster Salzburg: https://www.salzburgerland.com/de/urlaub-im-kloster/

Heilsame Orte und Häuser: http://www.heilsame-orte.at/home/

 

Kloster-Gast auf ZEIT sein – Jeder, wie er mag

 

Gäste willkommen im Stift Heiligenkreuz (NÖ): https://www.stift-heiligenkreuz.org/gaeste-willkommen/als-gast-im-kloster

Gästezimmer in Stift Altenburg (NÖ): https://www.stift-altenburg.at/gaestehaus
Zu Gast im Stift Göttweig, ein Erlebnis für Leib und Seele (NÖ):

www.stiftgoettweig.at/site/gastlichkeit/urlaubsowie Genießerzimmer: www.landurlaub.at/stiftgoettweig

 

Gastfreundschaft im Gästehaus im barocken Ambiente des Stiftes Geras (NÖ): www.stiftgeras.at/wp/gemeinschaft/gastfreundschaft/

Tage der Stille oder Urlaub im Kloster in Stift Lilienfeld (NÖ): www.stift-lilienfeld.at/

Gästehaus im Stift St. Florian (OÖ): www.stift-st-florian.at/besucherinfo/gaestehaus.html

Urlaub im Stift Schlägl (OÖ): www.stift-schlaegl.at/buchen/zimmer/

Sei unser Gast im Kloster Stift Seitenstetten (NÖ):www.stift-seitenstetten.at/sei-unser-gast-im-stift-seitenstetten/

Zu Gast im Kloster Stams (Tirol): Nur für Männer: www.stiftstams.at/

Ein etwas anderer Urlaub bei den Missionsschwestern vom Kostbaren Blut (K): „Jeder kann, keiner muss!“, ist hier das Motto: www.klosterwernberg.at/gaestehaus/

Gästetrakt im Stift Lambach für persönliche Tage der Stille (Stmk): www.stift-lambach.at

Ruhe und Einkehr – und direkt am Radweg und an der Via Sacra in Stift Reichersberg (OÖ): www.stift-reichersberg.at/uebernachten.html

Gast sein in Kremsmünster (NÖ): www.stift-kremsmuenster.net/klostergemeinschaft/zu-gast-sein

Natur- und Familienurlaub im Kloster:
JUFA Hotel Stift Gurk (K) www.jufa.eu/hotel/gurk/

JUFA Hotel Pyhrn-Priel (OÖ) www.jufa.eu/hotel/pyhrn-priel/

 

Fasten, Detox und Traditionelle Europäische Medizin im Kloster

 

Zentrum für TEM im Curhaus Bad Kreuzen (OÖ): „Beseelte Heilkunst“ aus Europa nach Hildegard von Bingen und Pfarrer Kneipp. Mit alten Traditionen und neuen Methoden, z. B. Reflexologie, ­Wickeln, Güssen, Aderlass und Ausleitverfahren. www.tem-zentrum.at/standorte/bad-kreuzen.html

Die Entdeckung der Stille beim Fastenprofi im Weinviertel: Das Kloster Pernegg (NÖ) hat das ganze Jahr über zahlreiche ­Fasten-
Wochen im Angebot, Bewegung inklusive. www.klosterpernegg.at/angebote/

Fasten für Gesunde – im Einklang mit dem Bauchgefühl: Vom Klosterfasten über Entschlacken zum Suppenfasten und Basenfasten. Die ganze Jahresübersicht des Klosters Wernberg (K) unter www.klosterwernberg.at/fasten 

Geführte Fastentage vor Ostern und Weihnachten: u. a. in Stift Altenburg (NÖ), Stift Zwettl (NÖ), Stift Schlägl (OÖ)

Ernährung, die gesund macht, und Nahrung für die Seele mitten in der Natur. Kochstudio, Kraftplätze und Wyda zur Entspannung: Fasten, entgiften und entschlacken im Curhaus Bad Mühllacken (OÖ): www.tem-zentrum.at/standorte/bad-muehllacken.html

Geraser Klosterfasten (NÖ): Suppen- und Saftfasten – mindestens 10 Tage lang und das eingebunden in die Spiritualität des Klosters, aber im eigenen Gästehaus: www.stiftgeras.com/geraser-klosterfasten/

Kräuterwissen und Klostergärten – Auch für einen Ausflug gut

 

Heilende Gastfreundschaft und Hildegard-Kräuter: Kochen, ­backen und sammeln – Wickel und Güsse: Alles mit Kräutern bei den Marienschwestern vom Karmel in den Curhäusern Bad Kreuzen und Bad Mühllacken (OÖ): www.tem-zentrum.at/home.html

Kräuter-Klausur beim Kräuterpfarrer im Stift Geras (NÖ): www.kraeuterpfarrer.at/ und www.stiftgeras.com/klosterklausur/kräuter-klausur

Soziales Arbeitsprojekt im Stiftsgarten und Klosterladen ­­
St. Lambrecht (Stmk): Kräuterkurse, Kräuterladen und der „Garten des Heilens“ in St. Lambrecht: www.domenico-stlambrecht.at

Historischer Hofgarten wie im Paradies im Stift Seitenstetten (NÖ): www.stift-seitenstetten.at/hofgarten-benediktinerstiftrosengarten/

Garten der Religionen, Schöpfungsgarten und ein Garten der Stille. Neu angelegt im Stift Altenburg (NÖ): www.stift-altenburg.at/kultur-tourismus/stiftsgaerten/
Die Gartenanlage und der Stiftspark sind Teil der imposanten, riesigen Barock-Anlage des Stifts Melk (NÖ), Audio Guide!: www.stiftmelk.at

Ein übervoller Kräutergarten und eine wunderschöne Orangerie mit Café des Stiftes Zwettl (NÖ): www.stift-zwettl.at/stift/garten/

Lustgarten und Nutzgarten: Barocke Anlage im Stift St. Paul (K): www.stift-stpaul.at/de/

10/Barock- und Kräutergarten

Österreichweit jedes Jahr: Die lange Nacht der Klostergärten, Sommer 2019.

Ganz auf lautlos stellen: Spiritualität, Schweigen und Exerzitien

 

„Geh in die Stille und du wirst Dich dort finden“: Das Haus der Stille in Heiligenkreuz am Waasen bei Graz (Stmk):www.haus-der-stille.at/

Haus der Besinnung: Ruhe und Kraft in der Natur bei Lofer (S): www.heilsame-orte.at/haus/maria-kirchental/

Stille Klausur mit Digital Detox im Stift Geras (NÖ): www.stiftgeras.com/klosterklausur/stille-klausur/

Spirituelle Seminare im Stift Schlägl (OÖ): www.stift-schlaegl.at/veranstaltungskategorie/kulturelle-veranstaltungen/

Wander-Exerzitien nur für Frauen und „Achtsamkeits-Retreat“: Stift Wernberg (K) www.klosterwernberg.at/angebote/koerper-geist-seele/

Stille Reise zum Ich und Exerzitien für Führungskräfte im Stift ­St. Lambrecht (Stmk): www.schuledesdaseins.at/index.php

Exerzitien im Alltag im Stift Göttweig (NÖ): www.stiftgoettweig.at/site/kalender/kursprogramm

 

Klöster in Bewegung: Wandern, Pilgern und mehr

 

Radfahrer vom Innradweg und Pilger der Via Sacra sind will­kommen (Bett-&-Bike-Partner OÖ) im Stift Reichersberg: www.stift-reichersberg.at/

Hemmapilgerweg und Benediktweg direkt beim Stift Admont (Stmk): www.stiftadmont.at/aussenanlagen/pilgerwege

 

Auf der Via Sacra nach Mayerling:

Start beim Stift Heiligenkreuz (NÖ)
Mit Lamas unterwegs auf dem Jakobsweg: Stift Göttweig (NÖ)

Meditation und Schneeschuhwandern sowie Spirituelles Wandern: Stift Schlägl (OÖ)

Pilgern auf dem österreichischen Jakobsweg: u. a. Stift Herzogen­burg, Stift Lilienfeld, Stift Göttweig, Stift Melk (NÖ)

Wandern und pilgern auf den Spuren der Benediktinermönche: Stift St. Paul (K)

Wallfahrts-Knotenpunkte: u. a. Stift St. Florian (OÖ), Stift Rein (Stmk), Stift Heiligenkreuz (NÖ)

Mariazeller Gründerweg: Von St. Lambrecht nach Mariazell (Stmk)

 

Der österreichische Jakobsweg:

www.weitwanderwege.com/jakobsweg/

Pilgern in Österreich: www.pilgerwege.at/pilgern-oesterreich/

Pilger und Wanderer mit Hund sind im Stift Geras (NÖ) und im Gästehaus des Augustiner Chorherrenstifts St. Florian (OÖ) willkommen.

Gut Essen und Trinken im Kloster

Das Stiftsgasthaus von St. Florian (OÖ) mit riesigem veganen Angebot: www.stiftskeller.co.at

Wunderschön sommers im Innenhof, da ist was los im Stift Kremsmünster (NÖ): www.stiftsschank.at

Die Klosterschnitte ist legendär bei den Busgruppen im Stift Heiligenkreuz (NÖ): www.klostergasthof-heiligenkreuz.at

Das Klostergasthaus Thallern des Stiftes Heiligenkreuz (NÖ): www.klostergasthaus-thallern.at/de/das-klostergasthaus
plus Vinothek

Ein Landgasthaus, wie es sein soll, in Seitenstetten (NÖ): www.stiftsmeierhof.at

Kloster & Bier: Stiftsbrauerei Schlägl (OÖ): www.stiftsbrauerei-schlaegl.at

Täglich geöffnet: Stiftsrestaurant Altenburg (NÖ): www.strobls-catering.at/stifts-restaurant-altenburg

Vinothek und Weingut Stift Klosterneuburg (NÖ): www.stift-klosterneuburg.at/weingut-und-obstgut/weingut/vinothek/