do it yourself
Lässige Leinenhose
DIY-Anleitung

Dazu brauchen wir:

Stoff: Leinen- oder Baumwollstoff: 140 x 140 cm, Gummiband: 2,5 x 100 cm

Designerin: Gabriele Lechner

Lässige Leinenhose

von Gabriele Lechner

www.mondschein-design.eu

Die Schürze besteht aus: 1 Stk. Schürzenblatt (= Kittellänge + 25 cm), 2 Stk. symmetrische Bänder (Länge = Kittellänge + 25 cm, Breite = 12 cm), fertige Breite = 6 cm,1 Bundteil (Länge = Taillenweite – 4 cm, Breite = 8 cm) fertige Breite = 3 cm

Den Stoff zusammenlegen und den Schnitt übertragen. Man erhält insgesamt 4 Hosenbeine und 2 Recht­ecke für den Bund.

Jeweils ein vorderes und rückwärtiges Hosenteil werden rechts auf rechts aufeinander gelegt und die Seitennähte zusammengenäht.

Alle Nähte anschließend mit einem Zick-Zack-Stich versäubern.

Nun wird ein Hosenbein auf rechts gewendet und in das andere Hosenbein gesteckt.

Die „runde“ Schrittnaht wird genäht und versäubert. Die Hose auf rechts wenden.

Die Stoffstreifen für den Hosenbund werden rechts auf rechts an den kurzen Seiten zusammengenäht. Den Bund wie auf dem Foto einsetzen, festnähen und den Saum umbügeln.

Anschließend wird der Bund gefaltet und von außen festgesteppt, wobei an der hinteren Seite ein kleines Stück offen gelassen wird.

Das Gummiband zurechtschneiden und einfädeln. Die Enden werden mit einem Zick-Zack-Stich ­zusammengehalten. Der offene Bundteil wird anschließend geschlossen.

Zum Fixieren des Gummibandes seitlich an den Bundnähten feststeppen. Anschließend können Gürtelschlaufen angenäht werden.

Die gewünschte Hosenlänge abstecken, zweifach einschlagen und steppen.

Product added successful