Michaela-Poncho

Michaela-Poncho

do it yourself

Kuschelweiches Shirt im Materialmix

DIY-Anleitung

Stoff: Beim gezeigten Modell handelt es sich um gewalkte 100 % extrafeine Merinowolle.

140 cm breit, 140 cm lang für Vorderteil und Rückenteil

Ärmel 30 cm

Achtung: Schablone ist One Size

Designerin: Franziska Schilcher

Michaela-Poncho

100 % extrafeine Merinowolle, gewalkt
Von Franziska Schilcher, Horst Sitte Strickmanufaktur

www.horst-sitte.com

Zugeschnitten werden Vorderteil, Rückenteil, geteilt in der Mitte, und 2 Ärmel.Die Schablone (Schnitt ist inkl. Naht-zugabe) mit Gewichten beschweren und anzeichnen.
Von Schulterbeginn 16 cm runtermessen, markieren (siehe blaue Markierung) und 5 cm weiter noch einmal markieren für die Seitennaht. Ärmel in der Mitte oben markieren und zuschneiden.

Rückennaht, Armloch, Schulterrand und Ärmel (Ober- und Unterkante) mit Trio versäubern.

Rücken zusammennähen. Schulter zusammennähen. Linke Schulter 2 cm zum Hals offen lassen, um es später besser versäubern zu können. Ausschnitt rundherum steppen (kurz halten), um ein Ausdehnen des Stoffes zu verhindern.

Ärmel einsetzen.

Rücken, Schulter, zusammengenäht. Ärmel eingesetzt.

Ausschnitt und Rundherum mit Trio versäubern. Seitennähte zusammennähen, offene Schulter zusammennähen. Poncho endbügeln – fertig!

Frühlingsjacke aus Bio-Wollwalk

Frühlingsjacke aus Bio-Wollwalk

do it yourself

 

Frühlingsjacke aus Bio-Wollwalk mit gepatchter Knopfleiste

DIY-Anleitung

» 1 m Bio-Walkstoff bei 150 cm Breite oder ein nicht fransender Wollstoff (der wunderbare Bio-Walkstoff ist bei uns im Atelier in den Farben Himbeere, Gelb, Limone und Taubenblau erhältlich)

» 3 Gemusterte Reststücke aus Bio-Baumwolle für die Knopfleiste

» 3 Jerseydruckknöpfe 18 mm

» Nähseide, Stecknadeln, Schere, Schneiderkreide, Maßband und Papier für den Schnitt

Designerin: Karin Matyk

Frühlingsjacke aus Bio-Wollwalk mit gepatchter Knopfleiste

von Karin Matyk

www.cade-wien.com

Der Schnitt ist in Gr. S–M, bei Größenänderung neue Stoffberechnung!

Frühlingsjacke aus Bio-Wollwalk mit gepatchter Knopfleiste

von Karin Matyk

www.cade-wien.com

Der Schnitt ist in Gr. S–M, bei Größenänderung neue Stoffberechnung!

Schritt 1:

Der Schnitt ist ohne Nahtzugabe, an den Seitennähten und Schulternähten geben wir 1 cm Nahtzugabe. Beim Halsloch, der vorderen Kante und allen Säumen keine Nahtzugabe!

Schritt 1:

Der Schnitt ist ohne Nahtzugabe, an den Seitennähten und Schulternähten geben wir 1 cm Nahtzugabe. Beim Halsloch, der vorderen Kante und allen Säumen keine Nahtzugabe!

Schritt 2:

Für die Knopfleiste eine 5 cm breite und so oft wie gewünscht gepatchte Leiste fertigen (S = 48 cm fertige Länge). Nach dem Patchen auf 2,5 cm umbügeln und auf die gewünschte Länge kürzen.

Schritt 2:

Für die Knopfleiste eine 5 cm breite und so oft wie gewünscht gepatchte Leiste fertigen (S = 48 cm fertige Länge). Nach dem Patchen auf 2,5 cm umbügeln und auf die gewünschte Länge kürzen.

Schritt 3:

Schulter und Seitennähte mit Stecknadeln fixieren und mit 1 cm Nahtzugabe nähen, an den Säumen die Nahtzugabe schräg schneiden und auseinander bügeln.
Die Knopfleiste knappkantig aufstecken und mit einem großen Stich an allen 4 Kanten aufnähen (einmal auf der rechten und einmal auf der linken Vorderteilseite aufstecken).

Schritt 3:

Schulter und Seitennähte mit Stecknadeln fixieren und mit 1 cm Nahtzugabe nähen, an den Säumen die Nahtzugabe schräg schneiden und auseinander bügeln.
Die Knopfleiste knappkantig aufstecken und mit einem großen Stich an allen 4 Kanten aufnähen (einmal auf der rechten und einmal auf der linken Vorderteilseite aufstecken).

Schritt 4:

Nun in ca. 10 cm Abstand die Position der Knöpfe markieren und nach Herstellerangaben einarbeiten oder einschlagen.

Schritt 4:

Nun in ca. 10 cm Abstand die Position der Knöpfe markieren und nach Herstellerangaben einarbeiten oder einschlagen.

Gymnastik Pant

Gymnastik Pant

do it yourself

Gymnastik-Pant in
A-Linie

DIY-Anleitung

Schwarzer Viskosejersey mit 5 % Lycraanteil

Stoffverbrauch: 140 cm breit, Hosenlänge (individuell durch Abmessen zu bestimmen) + Bundbreite (doppelte Gummibreite + 2 cm)

Designerin: Linda Sekoll

Gymnastik-Pant in A-Linie
von Stylingcoach Linda Sekoll

www.lindasekoll.at

Macht garantiert auch im Home-Office und auf der Couch viel Sinn und dabei eine gute Figur!

Material des gezeigten Modells:
Schwarzer Viskosejersey mit 5 % Lycraanteil – unbedingt ein stark dehnbares Material wählen, das erweitert den Bewegungsradius und unterstützt den Tragekomfort.
Der Vorteil von Viskose gegenüber z. B. Baumwolle: Schwarz bleibt auch nach vielen Waschgängen noch tief schwarz.

Schritt 1 Schnittvorbereitung:

Das Schnittmuster für die Hose in A-Linie ist hier als Schablone (Schnitt inklusive Nahtzugaben!) ausgeführt.
Als Grundlage für Ihre Home- oder Fitnesspanty funktioniert auch sonst jeder Hosenschnitt, der Ihnen gut steht. Einfach Taschen und Verschlüsse weglassen und ein Gummiband statt des aufgesetzten Bunds anbringen.

Achtung: Die gezeigte Schablone entspricht Größe 36. Bei veränderten Maßen unbedingt den Stoffverbrauch neu kalkulieren!

Schritt 1 Schnittvorbereitung:

Das Schnittmuster für die Hose in A-Linie ist hier als Schablone (Schnitt inklusive Nahtzugaben!) ausgeführt.
Als Grundlage für Ihre Home- oder Fitnesspanty funktioniert auch sonst jeder Hosenschnitt, der Ihnen gut steht. Einfach Taschen und Verschlüsse weglassen und ein Gummiband statt des aufgesetzten Bunds anbringen.

Achtung: Die gezeigte Schablone entspricht Größe 36. Bei veränderten Maßen unbedingt den Stoffverbrauch neu kalkulieren!

Schritt 2 Zuschnitt:

2× Vorderteil im Fadenlauf
2× Rückenteil im Fadenlauf
1× Bund quer zum Fadenlauf

Schritt 3:

Abnäher im Rückenteil mit der Nähmaschine.
Seitennähte mit Overlock schließen.
Schrittnähte mit Overlock schließen.
Beininnenlängen mit Overlock schließen.

Schritt 3:

Abnäher im Rückenteil mit der Nähmaschine.
Seitennähte mit Overlock schließen.
Schrittnähte mit Overlock schließen.
Beininnenlängen mit Overlock schließen.

Schritt 4 Bundvorbereitung:

Zugeschnittenen Bund in die Hälfte falten und bügeln.
Gummi einlegen und so oft wie möglich füßchenbreit mit der Nähmaschine abnähen.
Achtung: Gummi inklusive Obermaterial beim Nähen leicht ziehen!

Schritt 5:

Bund in der vorderen Mitte anhand der individuellen Maße knapp unterhalb des Nabels in ca. 45 Grad Schräge abschneiden und mit Overlock schließen.

Schritt 5:

Bund in der vorderen Mitte anhand der individuellen Maße knapp unterhalb des Nabels in ca. 45 Grad Schräge abschneiden und mit Overlock schließen.

Schritt 6:

Bundnaht exakt auf die vordere Mitte stecken und die restliche Bundweite anhand der Hosennähte regelmäßig verteilen. Danach mit Overlock verbinden – fertig!

Kuschelshirt im Materialmix

Kuschelshirt im Materialmix

do it yourself

Kuschelweiches Shirt im Materialmix

DIY-Anleitung

Dazu brauchen wir: 2 verschiedene Materialien in Jersey- Qualität, Stecknadeln, Schneiderkreide,
Schere, Lineal, Nähmaschine

Designerin: Elke Freytag

Elke Freytag
Ein Label – zwei Modelinien

Die beiden Modelinien der Wiener Designerin Elke Freytag heißen ‚täglich elke‘ und ‚freytag nacht‘. Sie repräsentieren seit 15 Jahren femininen Chique und urbane Eleganz.

Für LIKE IT zeigt sie eine DIY Anleitung für ein kuschelweiches Shirt in Materialmix.

Das Shirt besteht aus 5 Schnittteilen, 3 Teile (VT, RT und Ärmel) lt. Schnittmuster zuschneiden. Für das Ärmelbündchen 21 cm x 11 cm und für das Halsbündchen 44 cm x 3,5 cm schräg zuschneiden.

Den Ärmelsaum mit 2 großen Steppnähten auf 20 cm einreihen.

Die Ärmelnähte längs mit der Overlocknaht schließen und bügeln. Die schmale Seite der Ärmelbündchen ebenfalls schließen und zur Hälfte falten. Das Bündchen auf die Ärmel stecken.

Das Ärmelbündchen aufnähen.

Die zugeschnittenen Teile rechts auf rechts legen. Die Schulternähte des Shirts und die Seitennähte ebenfalls mit einer Overlocknaht schließen. Den Ärmel in das Armloch stecken (oder heften) und einnähen.

Das Halsbündchen an der schmalen Seite steppen, längs falten und bügeln. In die Ausschnittkante stecken und dabei leicht dehnen, sodass es optimal in den Ausschnitt passt. Mit einem Overlockstich an die Ausschnittkante nähen. Den Saum des Shirts mit einer Zwillingsnadel oder einem Coverstich nähen.

Die Designerin

Über Elke – Baustelle gegen Atelier 

Elke Freytag ist eine Quereinsteigerin in der Modewelt. Im Jahr 2004 tauschte die gebürtige Niederösterreicherin Baustelle und Planungsbüro gegen ihr Modeatelier und machte ihre Leidenschaft für Modedesign zum Beruf. Mit ihrer Erfahrung, dem technischen Know-how und einer abgeschlossenen Ausbildung zur angewandten Modedesignerin gründete sie das Label ‚elke freytag‘.

Für alle LIKE-IT-Leserinnen gibt es jetzt ein Spezialangebot: Im Onlineshop www.elkefreytag.com/onlineshop und im elke freytag store bekommen Sie mit dem Codewort Iikeit 10 % Rabatt auf den nächsten Einkauf!

elke freytag store 1070 Wien, Lindengasse 14

 

Universell einsetzbares  Shirt

Universell einsetzbares Shirt

do it yourself

Lieblingsshirt

Aus meiner bisherigen Arbeit haben sich Basics ergeben, die simpel herzustellen sind und zusätzlich durch unterschiedliche Weiten und Längenmaße, Materialien, Farben und Musterungen ohne viel Aufwand neu interpretiert werden können.

Designer: Linda Sekoll

Wir brauchen dazu:

Stoff: Beim gezeigten Modell ist es ein Viskosejersey mit 5 % Lycraanteil – jedenfalls unbedingt ein stark dehnbares Material wählen!
140 cm breit
120 cm lang bei Rückenmitte Bug
90 cm lang bei Rückenmitte Naht

Achtung: Die Schablone entspricht Größe 36 – bei veränderten Maßen unbedingt den Stoffverbrauch neu kalkulieren!

Die Schablone (Schnitt inklusive 0,7 cm Nahtzugabe) auf der linken Stoffseite mit Gewichten beschweren und zuschneiden. Tipp: Bei Rückenmitte Naht statt Bug wird der Stoffverbrauch wesentlich geringer. Auch könnte man hier zusätzlich um ein paar Zentimeter einstellen, um die Körperform besser zu modellieren.

Abnäher bezeichnen, abstecken und abnähen. 

Danach in Richtung Taille bügeln.

Schulternaht versäubern und mit 0,7 cm Nahtzugabe schließen.
Nahtzugabe auseinander ­bügeln.

Seitennähte schließen – wenn vorhanden am besten nur mit Overlock – ohne zusätzliche Naht mit der Nähmaschine.

Halsausschnitt abnähen.

Ärmeleinschlag abnähen.

Länge bei Bedarf einschlagen und versäubern – das ist Geschmacks­sache und euch überlassen. Vorteil bei offener Länge: Die Shirtlänge ist kaum sichtbar, wenn sie in Rock
oder Hose gesteckt wird.

Shirt endbügeln.

Die Designerin

 

Stylingcoach Linda Sekoll (lindasekoll.at) entwickelt nachhaltige Bekleidungskonzepte für Privatpersonen und kreiert Corporate Fashion (garderobenplanung.at) für Firmenkunden. Zusätzlich arbeitet sie als Trainerin mit Führungskräften im Textilhandel.

Linda Sekoll betreibt ihr Office im Co-Workingspace Schnittbogen (schnittbogen.at) und fertigt ihre persönliche Garderobe zum Großteil selbst vor Ort. Das gibt ihr die Möglichkeit, ihre Designs im Bekleidungsalltag zu testen und immer weiter zu optimieren. Dabei wird sie wesentlich von den Co-Workern im Schnittbogen unterstützt.

Daraus haben sich Basics ergeben, die simpel herzustellen sind und zusätzlich durch unterschiedliche Weiten und Längenmaße, Materialien, Farben und Musterungen ohne viel Aufwand neu interpretiert werden können.

In dankbarer Zusammenarbeit mit Meister BUGARIC (bugaric.com) @SchnittBOGEN.at

Eleganter Kreisrock in Midilänge

Eleganter Kreisrock in Midilänge

do it yourself

Eleganter Kreisrock

Stylingcoach Linda Sekoll (lindasekoll.at) entwickelt nachhaltige Bekleidungskonzepte für Privatpersonen und kreiert Corporate Fashion (garderobenplanung.at) für Firmenkunden. Zusätzlich arbeitet sie als Trainerin mit Führungskräften im Textilhandel.

Designer: Linda Sekoll

Wir brauchen dazu:

Stoff:

Im gezeigten Modell: Wollstoff – jedes andere Material ist auch möglich!150 breit

180 lang
Bundklebe
Nahtzipp ca. 24 cm lang
Schrägband 1cm breit

Achtung: Die Schablone entspricht einer Größe 36 – bei veränderten Maßen unbedingt den Stoffverbrauch neu kalkulieren!
Tipp: Falls ihr euch für eine kürzere Rocklänge entscheidet, kann man den Schnitt auch 90 Grad zum Fadenlauf legen. Damit erreicht ihr einen noch besseren Fall des Materials und weniger Stoffverbrauch.

Die Schablone (Schnitt inklusive 1 cm Nahtzugabe) auf der ­linken Stoffseite so platzsparend wie möglich platzieren, mit Gewichten beschweren und zuschneiden:
Rockteil 4 x ganz,1 x halb im Bug
1 x halb mit Naht (Rückenmitte Naht mit Nahtzipp)
1 x Bundband
4 x Taschenbeutel (Die Taschen sind zwar sehr praktisch

und geben dem Rockmodell etwas Sportliches, man kann sie aber auch weg­lassen.)

Die Taschenbeutelgröße an die eigene Hand anpassen und versäubern.

Alle Rockteile bis auf die Länge versäubern.

3 ganze Rockteile für das Vorderteil aneinanderstecken, die Nähte steppen,

danach die Nahtzugaben auseinanderbügeln.

Taschen ca. 7 cm (individuell – je nach Armlänge) von der 

Taille rechts auf rechts an die Vorderteile stecken und aufnähen.

Taschenbeutel auf Nahtzugabe nähen und bügeln.

.

Rückenteil mit 2 halben Rockteilen starten, Zippende mit ­Kreide in der Rückenmitte markieren (Zipplänge minus Bundhöhe). Danach mit großen Stichen bis zur Markierung nähen, Stichlänge verkleinern, Naht verriegeln und bis zur Länge schließen.

Die restlichen 2 Rockteile im Rückenteil dazustecken, nähen und die Nahtzugaben auseinanderbügeln. Danach die Taschen platzieren – siehe Vorderteil.

Vorder- und Rückenteil zusammenstecken und die Seitennähte­ – ausgenommen die Tascheneingriffe – schließen. Die Taschenbeutel zusammennähen und bügeln.

Bundklebe zuschneiden, auf das Bundband bügeln, an die
Taille stecken und aufnähen.

Nahtzipp einnähen und bügeln.

Bundband versäubern, verstürzen und von der rechten Seite direkt in der Bundnaht durchsteppen.

Das Schrägband rechts auf rechts (außen!) an die Rocklänge nähen. Im zweiten Schritt das Schrägband auf die Nahtzugabe steppen und danach auf links einschlagen und die Länge absteppen. Danach den Rock endbügeln.

Das Dreamteam

 

Stylingcoach Linda Sekoll (lindasekoll.at) entwickelt nachhaltige Bekleidungskonzepte für Privatpersonen und kreiert Corporate Fashion (garderobenplanung.at) für Firmenkunden. Zusätzlich arbeitet sie als Trainerin mit Führungskräften im Textilhandel.

Linda Sekoll betreibt ihr Office im Co-Workingspace Schnittbogen (schnittbogen.at) und fertigt ihre persönliche Garderobe zum Großteil selbst vor Ort. Das gibt ihr die Möglichkeit, ihre Designs im Bekleidungsalltag zu testen und immer weiter zu optimieren. Dabei wird sie wesentlich von den Co-Workern im Schnittbogen unterstützt.

Daraus haben sich Basics ergeben, die simpel herzustellen sind und zusätzlich durch unterschiedliche Weiten und Längenmaße, Materialien, Farben und Musterungen ohne viel Aufwand neu interpretiert werden können.

In dankbarer Zusammenarbeit mit Meister BUGARIC (bugaric.com) @SchnittBOGEN.at

Product added successful