DIY Fensterrahmen

DIY Fensterrahmen

Upcycling eines alten Fensters für das Vorzimmer

Timea Oberwagner

Die gebürtige Ungarin Timea Oberwagner lebt seit 13 Jahren in Wien. Nach elf Jahren im Immobilienbereich hat sie ihr Leben komplett umgekrempelt: Statt um Immobilien kümmert sie sich jetzt um ihr eigenes Geschäftslokal im aufstrebenden Wiener Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus. Um ihrer Leidenschaft für Möbel nachzugehen, absolvierte sie berufsbegleitend Ausbildungen im Bereich Lebensraumberatung, Home-Staging und Möbeldesign.

Die Möbelei – Shop und Schauwerkstatt: Ullmannstraße 47, 1150 Wien (U4/U6 Längenfeldgasse) 

www.diemoebelei.at
www.facebook.com/diemoebelei
www.instagram.com/diemoebelei/

… und so funktioniert´s

Schritt 1: Regalbretter anbringen

Aus dem Baumarkt hole ich mir zwei 10 cm breite Holzbretter und schneide sie auf die Länge des ­Fensters zu. Auf der Rückseite werden die Bretter mit einem Winkel miteinander verbunden und dann am Fensterrahmen befestigt. Diesen hatte ich schon ­zuvor zum Glaser gebracht und dort neue Spiegelflächen einsetzen lassen.

Schritt 2: Nicht abschleifen, nur entfetten

Wenn Kreidefarbe verwendet wird (hier Annie Sloan Chalk Paint), muss der Fensterrahmen nicht geschliffen werden, denn diese Farbe haftet auf jeglichen Oberflächen wie Glas, Metall und natürlich auch auf Holz. Bevor die erste Farbschicht aufgetragen wird, muss die Oberfläche lediglich mit einem in Haushaltsspiritus getränkten Stück Stoff entfettet werden.

Schritt 3: Anstrich

Nach der Reinigung geht‘s los mit dem Streichen. Für den ersten Anstrich wähle ich die Farbe Olive und komme mit weniger als 100 ml davon aus. Die Trocknungszeit dauert ca. 20 Minuten. Beim zweiten Anstrich entscheide ich mich für die Farbe Old White und verwende dafür die Trockenpinsel-Technik. Sie funktioniert so, dass man den Pinsel zuerst in die Farbe eintaucht und die Farbe dann mit einem Stück Stoff vom Pinsel entfernt, sodass der Pinsel fast trocken ist. Nun streicht man mit dem Pinsel so über die Oberfläche, als ob man etwas abstauben wollte.

Schritt 4: Versiegelung

Die Versiegelung mit Möbelwachs schützt die kreidige Oberfläche vor Kratzern und Flecken und ergibt ein seidiges Finish. Dafür trage ich eine dünne Schicht Wachs mit einem speziellen Wachspinsel gleichmäßig und flächendeckend auf und poliere das fertige Stück anschließend mit einem fusselfreien Stück Stoff.

Schritt 5: Montage
Jetzt streiche ich noch die drei Doppelhaken aus dem Baumarkt und veredle sie mit Metallwachs Bright Gold. Zwei weitere Haken, zum Aufhängen des Rahmens, montiere ich auf der oberen Seite.

Fertig ist das Projekt, und in Summe hat es mich nur 53 Euro gekostet: 30 Euro für Farbe und Wachs, ­8 Euro für die Haken, 15 Euro für die Spiegel.
Das Endergebnis kann sich sehen lassen – es wäre ein Schmuckstück für jedes Vorzimmer oder Bad!

DIY Lampe

DIY Lampe

Wie aus Müll ein Designerstück wird …

Oliver Haffner

Der Wiener Interiordesigner, lebt und arbeitet nach zahlreichen Aufenthalten im Ausland heute in Wien.

Nach seiner Ausbildung zum Innenarchitekten gründete er im April 2015 sein eigenes Label OH Interior Design www.ohinteriordesign.net

Im Fokus seiner Arbeit stehen per Hand upgecycelte Lampen, gefertigt aus alten Flaschen und Gebrauchs-gegenständen zu seinem Sortiment. Jedes Stück ist ein Unikat und erzählt eine Geschichte.

Anleitung Upcycling-Lampe

Material: Leere Glasflasche, Lampenschirm, -fassung, Textilkabel, Dübel (fürs Kabel), Gewinderohr für Fassungen, Glasbohrer (z. B. Akkuschrauber mit Glasbohreraufsatz), Korken, Papierklebestreifen, Wasserbad, Mundschutz, Schutzbrille und Glühbirne.

Damit beim Bohren nicht die Funken sprühen, stellen Sie die leere, gereinigte Glasflasche am besten in ein ­Wasserbad und setzen als Vorsichtsmaßnahme einen Mundschutz und eine Schutzbrille auf.
Bringen Sie an der gewünschten Bohrstelle einen Papierklebestreifen an und markieren Sie die Eintrittsstelle mit einem kleinen X. Benützen Sie anschließend zum Bohren einen entsprechenden Glasbohreraufsatz.
Damit das Kabel nicht beschädigt wird, benötigen Sie für die Glasöffnung einen entsprechenden Dübel (selbst zuschneiden oder beim Fachmarkt besorgen.) Stecken Sie nun den Dübel in die gebohrte Öffnung.
Jetzt wird das Kabel in die Öffnung geschoben. Achten Sie darauf, dass Sie etwa ein Drittel der Kabellänge in die Flaschenfassung schieben.
Zum Befestigen des Kabelendes an der Lampenfassung benötigen Sie ­einen Korken, in den Sie das Kabel mit einem passenden Gewinderohr (Lampenfachgeschäft oder Amazon) schrauben können. Falls vorhanden, benützen Sie beim Korkenaufsatz einen Flaschen­deckel dazu, den Sie vorher zur Befestigung der Fassung durchbohren.

Schrauben Sie jetzt die Lampenfassung, die passende Glühbirne und den gewünschten Lampenschirm auf Ihre Lieblingslampe. 

Voilà, fertig ist Ihr originelles Leuchtmittel.

Voilà, fertig ist Ihr originelles Leuchtmittel.

Adventkranz einmal anders

Adventkranz einmal anders

einamal anders

ADVENTSKRANZ!

Der Draht in verschiedenen Stärken wird gewickelt, gebogen, gebunden oder gedreht, bis das gewünschte Objekt entsteht.

Text: Carmen Stark

Carmen Stark: Ich über mich
Seit zwölf Jahren beschäftige ich mich schon mit blankem Eisendraht in verschiedenen Stärken. Ich begann mit Kugeln, Kugeln mit Loch zum Hängen oder mehreren Kugeln in einem Ständer. Später verwendete ich auch Materialien aus der Natur wie Steine, Schwemmholz, Weiden und Äste. Auch mit Jutekordeln und Filzbändern lassen sich die Drahtobjekte gut kombinieren. Tolle Arbeiten von mir sind auch die Nachbildungen von Autos, Lkws, Motorrädern und anderen Objekten. Bei den größeren Dekorationsobjekten schweiße ich zuerst mit Baustahl das Grundgerüst und arbeite dann den Eisendraht mit ein. Jeden Tag habe ich neue Ideen, die ich noch verwirklichen und umsetzen will.

Was ist „drohtigs“
Alle Objekte werden aus einfachem geglühtem Eisendraht gefertigt. Sie sind reine Handarbeit und meistens Einzelstücke.
Der Draht in verschiedenen Stärken wird gewickelt, gebogen, gebunden oder gedreht, bis das gewünschte Objekt entsteht. Ich arbeite mit vier verschiedenen Stärken von Draht und lediglich einer kleinen Spitzzange, ohne sonstige Hilfsmittel wie Formen oder Metermaß.
Das Schöne an diesen Objekten ist die Zeitlosigkeit. Sie können aber auch ganz toll mit anderen Natur­produkten kombiniert werden.

DrohtigS
www.drohtigs.eu
Carmen Stark, 6721 Thüringerberg, Innerberg 284

Zubehör
> Elektrospitzzange
> 9 m Eisendraht geglüht, 2 mm Stärke
> 3 m Eisendraht geglüht, 1 mm Stärke
> Wickeldraht 0,65 mm Stärke
> 4 Kerzen oder Teelichter, evtl. 4 Gläser
> Christbaumkugeln
> Grünzeug

 

 

Schritt 1 Für die Kerzenhalter 4 x 1,5 m Eisendraht (2 mm dick) um ein Glas wickeln, das die Dicke der Kerzen hat.

Schritt 2
Für die Spiralplatte aus den restlichen 3 m Eisendraht 

eine große Spirale formen und mit 1 mm dickem 

Eisendraht beliebig, z. B. sternförmig, befestigen.

Schritt 3 An den Enden wie auf dem Bild Schlaufen bilden und bei der ­großen Spiralplatte einhängen und befestigen. Zusätzlich mit etwas Wickeldraht nochmals befestigen, damit die Kerzen gerade stehen.

 

 

Schritt 4
Am Schluss kann der „Adventkranz einmal anders“ mit Teelichtern, ­Kerzen oder sogar mit Gläschen und Teelichtern befüllt werden. Als ergänzende Dekoration eignen sich Efeu, Reisig oder ein Mistelzweig. Mit einem Stern und Christbaumkugeln ist der Adventkranz fertig geschmückt.

Carmen Stark ist Pop-Up-Ausstellerin im
LadenKonzept
LadenKonzept vereint viele kleine Pop-Up-Läden in einem großen und bietet abseits des Mainstreams, jedoch zentral gelegen, erlebnisreiches Einkaufen. Wer das Geschäftslokal betritt, steht mitten in einem „LadenKonzept“ von Cornelia Bock. Dieser Name ist Programm, denn seit 2011 können bis zu 35 kreativ Schaffende, DesignerInnen und Künst­lerInnen im gleichnamigen Geschäft Pop-up-Verkaufsflächen anmieten, um ihre handgemachten und limitierten Produkte zeitlich begrenzt zu präsentieren.

LadenKonzept
1090 Wien, Kolingasse 10
www.ladenkonzept.at

Upcyling

Upcyling

we love

UPCYCLING

Ob ein altes Erbstück, das wieder aufgemöbelt wird, oder ein Flohmarkt-Fund, der individuell nach Wunsch der Besitzer gestaltet wird: Nachhaltigkeit, Einzigartigkeit,Persönlichkeit…….Upcycling lohnt sich in vielen Aspekten! 

Text: Anni Mori

SCHRITT 1:

Abschliff

Der erste Abschliff ist wichtig, damit alte Lacke entfernt werden und die neue Farbe gut ins Holz einziehen kann. Je nach Beschaffenheit verwende ich unterschiedliches Schleifpapier. Tipp: Für vorbehandeltes, schon lackiertes Holz eignen sich die Stärken P120–180, für leicht- bis unbehandeltes Holz feineres Papier (P180–240). Wer keine Schleifmaschine zur Hand hat, tut sich mit einem Handschleifblock leichter.

SCHRITT 2:

Vorzeichnen

Zeichnet euch mit Bleistift das Muster direkt auf das Holz. Das muss auch später nicht ausradiert werden.

SCHRITT 3:

Abkleben und Farbanstriche

Klebt mit einem Malerkrepp ab. Gut andrücken nicht vergessen, sonst läuft die Farbe drunter durch. Zum Auftragen verwendet nach Belieben einen Pinsel oder eine geeignete Rolle. Jede Farbe hat eine unterschiedliche Deckkraft. Streicht so oft, bis euch das Ergebnis gefällt. Achtet darauf, die Farbe nach jedem Anstrich gut durchtrocknen zu lassen. Tipp: Ich streiche mindestens 2 x mit leichtem Zwischenschliff (P240), bei Gelb und Weiß auch 3 x, um ein tolles Ergebnis zu erzielen..

PS: Vielleicht hat jemand bemerkt, dass die Anfangsskizze etwas anders aussah. Egal, macht trotzdem eine! Wen es während der Arbeit auf eine andere Schiene treibt … lass deiner Kreativität freien Lauf!

SCHRITT 4:

Beine, und Korpus streichen

Beine, Oberfläche und Seiten des Korpus in den gewünschten Farben streichen. Alles zusammensetzen und fertig ist das Möbelstück mit Geschichte, das eindrucksvoll neu in Szene gesetzt wird.

ANNI MORI, 1982 geboren und in Kärnten aufgewachsen, lebt heute in ihrer Wahlheimat Wien. Anni Mori hat ihre große Leidenschaft zum Beruf gemacht und lässt unter dem Label „Anni’s Art and Living“ alte Möbel nachhaltig und mit ganz viel Liebe zum Detail neu aufleben. Ob ein altes Erbstück, das wieder aufgemöbelt wird, oder ein Flohmarkt-Fund, der individuell nach Wunsch der Besitzergestaltet wird: Nachhaltigkeit, Einzigartigkeit, Persönlichkeit … Upcycling lohnt sich in vielen Aspekten!

„Ich setze gerne auf klare Kontraste und verspielte Verzierungen“,

so die Interior-Designerin. Dabei dreht sich alles um Farbe und Muster und die Kunst, etwas Einzigartiges zu schaffen.

Schon als Kind funktionierte sie Dinge um und hatte für alles eine kreative Lösung, etwa ein altes Kasterl, das zum bunten Puppenhaus wurde. Bewusst entdeckte sie ihre Hingabe, aus Alt Neu zu machen, vor acht Jahren, als sie ihre eigene Kommode durch ein neues Design vor der Entsorgung rettete. 2017 absolvierte die junge Künstlerin eine Ausbildung zur Innenraumgestalterin, um sich in Zukunft auch Wohngesamtprojekten zu widmen, die aus Alt und Neu kombiniert sind.

www.annis-artandliving.at

ANNI MORI, 1982 geboren und in Kärnten aufgewachsen, lebt heute in ihrer Wahlheimat Wien. Anni Mori hat ihre große Leidenschaft zum Beruf gemacht und lässt unter dem Label „Anni’s Art and Living“ alte Möbel nachhaltig und mit ganz viel Liebe zum Detail neu aufleben. Ob ein altes Erbstück, das wieder aufgemöbelt wird, oder ein Flohmarkt-Fund, der individuell nach Wunsch der Besitzergestaltet wird: Nachhaltigkeit, Einzigartigkeit, Persönlichkeit … Upcycling lohnt sich in vielen Aspekten!

„Ich setze gerne auf klare Kontraste und verspielte Verzierungen“,

so die Interior-Designerin. Dabei dreht sich alles um Farbe und Muster und die Kunst, etwas Einzigartiges zu schaffen.

Schon als Kind funktionierte sie Dinge um und hatte für alles eine kreative Lösung, etwa ein altes Kasterl, das zum bunten Puppenhaus wurde. Bewusst entdeckte sie ihre Hingabe, aus Alt Neu zu machen, vor acht Jahren, als sie ihre eigene Kommode durch ein neues Design vor der Entsorgung rettete. 2017 absolvierte die junge Künstlerin eine Ausbildung zur Innenraumgestalterin, um sich in Zukunft auch Wohngesamtprojekten zu widmen, die aus Alt und Neu kombiniert sind.

www.annis-artandliving.at

Product added successful