Makramee-Kranz

Makramee-Kranz

do it yourself

 

Makramee-Kranz

Der dekorative Blickfang im Makramee-Stil ist dank dem dicken Garn im Handumdrehen fertig!

Material:

Starkes Garn, Styroporkranz, Häkelnadel, Schere

Das Garn um den Ring wickeln und rückseitig verknoten.

Das Garn von hinten nach vorne führen und eine Masche häkeln.

Das Garn anschließend von vorne um den Ring führen.

Dann die Garnführung abwechseln: einmal von vorne, dann von hinten. Am Ende die letzte mit der ersten Masche verbinden. Das Garn abschneiden und durch die letzte Masche ziehen, eine Schlaufe legen und verknoten.

Fertig ist der wunderschöne Türkranz!

Alles Quaste!

Alles Quaste!

do it yourself

 

Alles Quaste!

Lust auf eine neue Vase? Warum nicht einfach eine vorhandene aufpeppen?

So wird es gemacht:

 

20 Holzkugeln (DM 2 cm), 1,5 m Kordel, Karton, Schere

Ein ca. 5 cm breites Stück Karton zuschneiden und die Kordel 6-mal herumwickeln und vorsichtig herunterziehen. Der Anfang und das Ende der Kordel sollte in die entgegengesetzte Richtung blicken.

Den restlichen Teil der Kordel 4-mal um den soeben geformten Teil wickeln und vorsichtig durch die oben liegende Öffnung fädeln.

Das lange Ende anschließend festziehen und die Perlen auffädeln. Mit dem restlichen Teil der Kordel den selben Vorgang wie zu Beginn wiederholen, sodass sich am Ende ebenso eine Quaste bildet.

Die beiden Quasten aufschneiden, die Kordelstücke aufdrehen und zurechtschneiden.
Fertig ist die dekorative Vasen-Kette!

Süsser Hase

Süsser Hase

do it yourself

 

Süsser Hase

Nicht nur als kleines Mitbringsel, sondern auch als Tischdeko sind diese netten, mit Pralinen gefüllten Osterhäschen einfach nur süß!

 

So wird es gemacht:

 

Materialien: A4-Papier, Kordel, Lineal, Bleistift, Schere, Filzstifte, Tacker, Brotmesser, Pralinen

Zuerst schneidet man pro Hasen einen Papierstreifen mit den Maßen 2,5 × 29,7 cm (= Länge eines A4-Blattes) zu und setzt Markierungen nach 2 cm, 11 cm, 19 cm und 28 cm. Diese zieht man mit einem Brotmesser fest nach und faltet sie anschließend nach innen.

Dann legt man die 2-cm-Markierung auf die 11-cm-Markierung und die 19 cm auf die 28 cm und faltet alles noch mal in der Mitte.

Nun an der gefalteten Stelle mittig alle Teile zusammentackern.

Anschließend kann man nach Lust und Laune die Ohren des Hasen verzieren und diese zurechtrichten.

Zum Schluss eine Praline in den unteren Teil schieben und mit einem Mascherl verzieren.

Papiereier

Papiereier

do it yourself

Papiereier

Einfach aus Papier gefaltet, verzieren diese hübschen Eier im Nu jeden Ostertisch!

Dazu brauchst Du:

Materialien: Papier, Kleber, dünne Kordel, Schere

Ellipsenförmige Eier aus Papier zuschneiden (Hauptachse 9 cm lang). Pro Ei benötigt man ca. 14 Ellipsen. Diese im Anschluss der Länge nach falten.

Die zusammengefalteten Ellipsen übereinander festkleben.

Sind alle Teile zusammengeklebt, legt man in die noch offene Stelle eine Kordel, macht an der Unterseite einen Knoten und klebt anschließend die beiden Teile zusammen.

Fertig ist das erste Ei! Rasch ein paar Palmkätzchen oder Äste in eine Vase stellen und mit den Eiern dekorieren – frohe Ostern!

Pimped Can

Pimped Can

do it yourself
 

Pimped Can

Perfekt für Gewürze – aber auch allerhand Kleinkram lässt sich in diesen schicken Dosen ganz easy verstauen.

So wird es gemacht:

Materialien:
Konservendosen, starker Karton, Kleber, Sprühlack, Lederband, Zirkel, Schere, Vorstecher. Die Konservendosen säubern und Etiketten und Kleberreste entfernen. Anschließend mit Lack besprühen.
Je nach Stärke des Kartons und gewünschter Deckelhöhe Scheiben mit dem Durchmesser der Dose zuschneiden. Die letzte Scheibe ca. 0,5 cm kleiner bemessen.
Die Scheiben zusammenkleben, die kleinere am Schluss.
Nachdem alles gut getrocknet ist, mit dem Vorstecher zwei Löcher bohren.
Ein Lederband durch die Löcher fädeln und an der unteren Seite der kleinen Scheibe verknoten.
Zum Schluss noch schön beschriften – fertig sind die neuen Dosen!

Kugelvase

Kugelvase

do it yourself

 

Kugelvase

In diesem puristischen Design kommen getrocknete Gräser und Blumen ganz besonders schön zur Geltung.

So wird es gemacht:

Materialien:
24 Holzkugeln (Durchmesser 2,5 cm), durchsichtiger Kleber, Stab (Durchmesser 2 mm), Trockenblumen.

Zu Beginn 4 Holzkugeln auf den Stab stecken (Der Holzstab verhindert das Verschieben der Öffnungen und sorgt dafür, dass alle Löcher gleichmäßig übereinander liegen).

Anschließend die Kugeln zusammenkleben.

Je 3 Türmchen nebeneinanderlegen und alle Kugeln mit Klebe-punkten verbinden. Dabei unbedingt darauf achten, dass die Öffnungen für die Blumen nicht verrutschen. Trocknen lassen und zum Schluss die beiden Gebilde übereinanderlegen und abermals mit Kleber verbinden. 

Den Vorgang wiederholen, sodass 6 Kugel-Türmchen entstehen. Trocknen lassen.

Trockenblumen hineinstecken – und fertig ist die kleine Kugelvase!