Christbaum Perlenstern

Christbaum Perlenstern

do it yourself
Christbaum Perlenstern
Weihnachtsbaumschmuck hat eine lange Tradition und gibt dem Familienfest einen ganz persönlichen Charakter. Selbstgemacht, bekommt der Baum besonderen Glanz. Perlen, Draht und Zange und fertig sind die weihnachtlichen Perlensterne.

Materialien

Perlen in unterschiedlichen Größen und Farben, Draht, Zange

Die Drahtstücke des Sterns zu gleichmäßigen Abständen biegen und die Perlen auffädeln. Dabei mit Farben und Größen spielen.

Zum Schluss am Ende jedes Draht-stückes eine kleine Öse biegen, um die Perlen zu fixieren. Fertig!

Origami-Vase

Origami-Vase

do it yourself
Origami-Vase

Im Handumdrehen eine hübsche Vase basteln?

In winterlichem Silber mit ein paar Ästen
und Christbaumkugeln geschmückt, sind Origami-Vasen eine stilvolle Dekoration für jeden Weihnachtstisch!

Materialien


Zeichenpapier, Bleistift, Lineal, Schere, Kleber, silberner Sprühlack.

Zu Beginn wird ein Rechteck mit den Maßen 26 × 14 cm zugeschnitten (Die kleinere Vase hat die Maße: 26 × 19 cm). Nun an den längeren Seiten alle 6 cm eine Markierung anbringen (am Rand bleiben 2 cm für die Klebefläche frei). Die obere linke Ecke mit der unteren, zweiten Markierung verbinden und wiederhole diese Vorgehensweise, bis alle Markierungen miteinander verbunden sind. 

 

Nun mit Hilfe eines Lineals und einer Schere oder mit einem Cutter alle Linien nachziehen. Achtung: Nicht zu stark aufdrücken, damit das Papier nicht durchtrennt wird!

Das Papier entlang der gezeichneten Striche falten, sodass sich langsam die typische Origami-Vasenform ergibt.

Die Klebefläche einstreichen, zusammenfalten – und fertig ist die hübsche Vase.

Nach Lust und Laune mit Sprühlack färben, zum Beschweren ein kleines Glas hineinstellen und befüllen.

Vogelhäuschen

Vogelhäuschen

do it yourself

Vogelhaus aus

Milchkarton

Es ist höchste Zeit für ein Vogelhaus! Vor dem ersten Schnee oder Frostist es wichtig, dass die Vögel wissen, wo sie Futter finden können. Schon jetzt im Herbst lässt sich ohne Aufwand eine hübsche Futterstelle aus Tetrapacks basteln. Tetrapack ist wasserfest und wasserabweisend, also ein idealer Baustoff für das Häuschen. Und günstig ist es auch, denn für dieses Haus muss man kein Geld ausgeben.

von: Monica Weinzettl

Und so funktioniert’s:

Materialien: Tetrapack (Getränkekarton), Holzstäbchen (Essstäbchen), Stanleymesser, Weißlack, Servietten und Serviettenlack oder Lackstifte (je nach Geschmack), Hölzchen für das Dach, Heißkleber, diverses Werkzeug

Das Tetrapack wird zuerst weiß gestrichen. Natürlich kann es auch unbehandelt bleiben, aber hübscher ist es angemalt.

Nach dem Trocknen schneidest du eine Öffnung, etwa 4 cm vom Boden und 7 cm hoch in den Karton. An der gegenüberliegenden Seite machst du das ebenso.

Mit Lackstiften kannst du das Haus hübsch estalten, ich habe mich aber für Servietten-technik entschieden. Für die 4 Seiten schneidest du jeweils die passenden Servietten zu und klebst sie mit sehr wenig Serviettenkleber auf.

Mittig unter der Öffnung bohrst du ein Loch und steckst einen Holzspieß oder ein Essstäbchen durch, damit die Vögel später darauf sitzen können.

Jetzt klebst du kleine Hölzchen (aus dem Garten oder Wald) mit dem Heißkleber als Dach auf das Tetrapack. Oben stichst du seitlich zwei Löcher und führst einen Draht durch als Aufhängung für das Haus.

Abschließend lackierst du nochmal alles, damit das Häuschen wetterfest bleibt. Vogelfutter rein, fertig! 

Serviettenringe

Serviettenringe

do it yourself

Effektvolle

Serviettenringe

Es haben sich spontan Gäste angesagt und es fehlt noch ein kleines Detail für die perfekte Tischdekoration? Diese Serviettenringe sind einfach selbst zu machen und geben den finalen Schliff.

So wird es gemacht:

Materialien:

Eine breite und eine dünne Kordel, ein rundes Gefäß mit dem Durchmesser der gewünschten Serviettenring-Größe, Klebstoff und Schere.

Schritt 1:

Die dünne Kordel der Länge nach auf das Gefäß legen und mit der dicken Kordel umwickeln. Anschließend die dünnere Kordel verknoten.

Schritt 2:

Kleber in den Zwischenräumen auftragen und gut trocken lassen. Danach den Ring vorsichtig herausziehen.

Schritt 3

Zum Schluss die dünne Kordel ein paarmal rundherumwickeln und fest verknoten. Fertig!

Herbstkranz

Herbstkranz

do it yourself

Herbstlicher

Dekokranz

Egal ob als Tischdekoration, Türschmuck oder
als Gastgeschenk – dieser stilvolle Kranz heißt die Herbstsaison auf ganz persönliche Art willkommen!

Und so funktioniert’s:

 

Materialien: Styroporkranz (alternativ: Strohkranz, Holzkranz), breites Juteband, Kordel, Trockenblumen und Getreide, Schere, Steck­nadeln, Draht und Zange.

Schritt 1: Umwickle den Styroporkranz zuallererst mit einem breiten Juteband und fixiere das Ende auf der Rückseite mit Stecknadeln.

Schritt 2: Anschließend lege dir das Trocken­blumen-Getreidegesteck zurecht, stutze die Enden gleich lang und befestige es mit Draht.

Schritt 3: Zuletzt binde mit dem Juteband eine Masche und fixiere diese mit der Kordel oder dem Draht.Willkommen, Herbst!

Windlicht

Windlicht

do it yourself

 

Korn Windlicht

Keine andere Jahreszeit beschert uns so triste und zugleich gemütliche Momente wie der Herbst. Das Korn-Windlicht schafft auch an den kühlen und dunklen Abenden eine wunderschöne Atmosphäre.

So wird es gemacht:

Materialien:
Ein kleines Glas, doppelseitiges Klebeband, Kordel, Schere und getrocknete Getreideähren.

Schritt 1:
Befestige das doppelseitige Klebeband mittig auf deinem Glas. Schneide die Ähren auf die Höhe des Glases zu.

Schritt 2:
Klebe dann die getrockneten Ähren nah aneinander rund um das Glas fest.
Schritt 3
Zum Schluss fixierst du das Ganze mit einer Kordel. Fertig!
Schritt 3
Zum Schluss fixierst du das Ganze mit einer Kordel. Fertig!