Brillenetui

Brillenetui

do it yourself

 

Brillenetui

Mit einem Stück Filz und etwas Geschick ist das selbst gemachte Brillenetui ein stylishes Accessoire.

Das A4-Blatt querlegen, den Zirkel auf 10,5 cm einstellen, unten mittig einstechen und einen Halbkreis ziehen.

Das Blatt falten. 1,5 cm unterhalb des höchsten eingezeichneten Punktes eine Parallele zum äußeren Rand des Kreisviertels einzeichnen. Vom Schnittpunkt einen weiteren Viertelkreis zur rechten oberen Ecke des Blattes ziehen.

Die Schablone ausschneiden.

Die Schablone aufklappen, auf den Filz legen und den Filz zuschneiden.

Die seitlichen Rundungen einschlagen, den unteren Teil hinaufklappen und feststecken.

Die festgesteckten Teile mit einem Kreuzstich zusammennähen.

Im unteren Teil mittig ein kleines Loch schneiden, das Lederband durchfädeln und festnähen.

Fertig ist das schöne Stück!

Untersetzer

Untersetzer

do it yourself

Untersetzer

Untersetzer sind einfach praktisch. Selbstgehäkelt sind sie auch gleich eine hübsche Dekoration.

So wird es gemacht

 

Materialien: Baumwollgarn, Häkelnadel, Schere, Nähnadel und Faden

Zu Beginn 5 Luftmaschen häkeln und zu einem kleinen Ring verbinden. Mit Stäbchen weiterhäkeln, bis sich eine schöne Rundung ergibt.

Zu Beginn 5 Luftmaschen häkeln und zu einem kleinen Ring verbinden. Mit Stäbchen weiterhäkeln, bis sich eine schöne Rundung ergibt.

In der zweiten Reihe sticht man in jedes Loch 2- bis 3-mal ein. Ob es 2 oder 3 sind, entscheidet man am besten nach jeder Masche. Der Kreis darf sich nicht wölben, sondern sollte schön glatt sein.

In der zweiten Reihe sticht man in jedes Loch 2- bis 3-mal ein. Ob es 2 oder 3 sind, entscheidet man am besten nach jeder Masche. Der Kreis darf sich nicht wölben, sondern sollte schön glatt sein.

In der dritten und vierten Reihe genügt es, in jedes zweite Loch 2 Stäbchen zu setzen.
In der dritten und vierten Reihe genügt es, in jedes zweite Loch 2 Stäbchen zu setzen.

Das Ende gut vernähen und den Untersetzer in Form zupfen. Ein feuchtes Tuch darüberlegen und glattdunsten. Um den Untersetzer stabiler zu machen, kann man alternativ die Rückseite mit Filz stärken. Einfach ankleben oder annähen – und fertig ist der Untersetzer.

Das Ende gut vernähen und den Untersetzer in Form zupfen. Ein feuchtes Tuch darüberlegen und glattdunsten. Um den Untersetzer stabiler zu machen, kann man alternativ die Rückseite mit Filz stärken. Einfach ankleben oder annähen – und fertig ist der Untersetzer.

Fertig!

Übertöpfe

Übertöpfe

do it yourself

 

Übertöpfe

Konservendosen-Upcycling ist nicht nur nachhaltig, sondern macht auch richtig Spaß.

Material:

Unterschiedliche Garne und Kordeln, Kleber, Schere, Konservendosen, Etiketten, Filzschreiber

Seit Beginn der Pandemie haben sich viele Menschen in Österreich einen Lebensmittel- und Hygieneartikelvorrat angelegt – wir erinnern uns an die leeren Klopapier-Regale. Aber auch Konservendosen wurden in den Haushalten regelrecht gehortet. Das Gute daran: Aus ihnen kann man unzählige praktische und dekorative Wohn-Accessoires basteln. Von Vasen über Kerzen- oder Stiftehalter bis hin zu Übertöpfen und Aufbewahrungsdosen für diversen Kleinkram. Auch verschiedene Upcycling-Methoden bieten sich an. Die simpelsten und raschesten sind, die Dosen mit Lack zu besprühen oder mit Garn oder Kordeln zu umwickeln. In unserem Fall haben wir zusätzlich nette Etiketten angebracht und sie gleich für die frisch besorgten Kräuter als dekorative Übertöpfe verwendet.

Makramee-Kranz

Makramee-Kranz

do it yourself

 

Makramee-Kranz

Der dekorative Blickfang im Makramee-Stil ist dank dem dicken Garn im Handumdrehen fertig!

Material:

Starkes Garn, Styroporkranz, Häkelnadel, Schere

Das Garn um den Ring wickeln und rückseitig verknoten.

Das Garn von hinten nach vorne führen und eine Masche häkeln.

Das Garn anschließend von vorne um den Ring führen.

Dann die Garnführung abwechseln: einmal von vorne, dann von hinten. Am Ende die letzte mit der ersten Masche verbinden. Das Garn abschneiden und durch die letzte Masche ziehen, eine Schlaufe legen und verknoten.

Fertig ist der wunderschöne Türkranz!

Alles Quaste!

Alles Quaste!

do it yourself

 

Alles Quaste!

Lust auf eine neue Vase? Warum nicht einfach eine vorhandene aufpeppen?

So wird es gemacht:

 

20 Holzkugeln (DM 2 cm), 1,5 m Kordel, Karton, Schere

Ein ca. 5 cm breites Stück Karton zuschneiden und die Kordel 6-mal herumwickeln und vorsichtig herunterziehen. Der Anfang und das Ende der Kordel sollte in die entgegengesetzte Richtung blicken.

Den restlichen Teil der Kordel 4-mal um den soeben geformten Teil wickeln und vorsichtig durch die oben liegende Öffnung fädeln.

Das lange Ende anschließend festziehen und die Perlen auffädeln. Mit dem restlichen Teil der Kordel den selben Vorgang wie zu Beginn wiederholen, sodass sich am Ende ebenso eine Quaste bildet.

Die beiden Quasten aufschneiden, die Kordelstücke aufdrehen und zurechtschneiden.
Fertig ist die dekorative Vasen-Kette!

Süsser Hase

Süsser Hase

do it yourself

 

Süsser Hase

Nicht nur als kleines Mitbringsel, sondern auch als Tischdeko sind diese netten, mit Pralinen gefüllten Osterhäschen einfach nur süß!

 

So wird es gemacht:

 

Materialien: A4-Papier, Kordel, Lineal, Bleistift, Schere, Filzstifte, Tacker, Brotmesser, Pralinen

Zuerst schneidet man pro Hasen einen Papierstreifen mit den Maßen 2,5 × 29,7 cm (= Länge eines A4-Blattes) zu und setzt Markierungen nach 2 cm, 11 cm, 19 cm und 28 cm. Diese zieht man mit einem Brotmesser fest nach und faltet sie anschließend nach innen.

Dann legt man die 2-cm-Markierung auf die 11-cm-Markierung und die 19 cm auf die 28 cm und faltet alles noch mal in der Mitte.

Nun an der gefalteten Stelle mittig alle Teile zusammentackern.

Anschließend kann man nach Lust und Laune die Ohren des Hasen verzieren und diese zurechtrichten.

Zum Schluss eine Praline in den unteren Teil schieben und mit einem Mascherl verzieren.