Türkranz

Türkranz

do it yourself
Türkranz
Hereinspaziert!
Kränze schmücken oft die Eingangstüren und heißen Gäste herzlich willkommen. Selbst gemacht, mit kleinen Filzblumen, sind sie besonders hübsch!

So wird es gemacht:

Materialien: Styroporkranz mit einem Durchmesser von 14,5 cm, dickes Garn oder Wolle, Filz, Stecknadeln, Kleber, Schere

Im ersten Schritt den Styroporkranz mit dem Garn umwickeln und das Ende mit einer Stecknadel fixieren oder festkleben.

Anschließend aus dem Filz Kreise mit einem Durchmesser von 8 cm schneiden und spiralenförmig zuschneiden.

Die Spiralen nun zu kleinen Blüten wickeln und das Ende festkleben. Gut trocknen lassen, damit die Blüte nicht zerfällt.

Je nach Wunsch noch zusätzlich kleine Blätter zuschneiden und Blüten und Blätter mit Stecknadeln auf dem Kranz fixieren. Fertig!

Fertig ist das schöne Stück!

Palmblätter

Palmblätter

do it yourself
Palmblätter
Getrocknete Palmblätter liegen voll im Trend und sind in unterschiedlichen Größen, Formen und Farben erhältlich. Aus Papier kann man diese hübsche Deko ganz einfach selbst gestalten!

So wird es gemacht:

Materialien: Geschenk- oder Packpapier, Zirkel, Bleistift, Schere, dünne Holzstäbe, Klebeband.

Mit dem Zirkel eine Vorlage mit den angegebenen Maßen – 35 cm lang und 30 cm hoch – anfertigen.

Die Vorlage auf Packpapier legen und ausschneiden. Dann das Blatt von der Mitte ausgehend wie eine Ziehharmonika falten.

Das gefaltete Blatt auseinanderstreifen und, falls notwenig, die Büge nochmal fest nachstreifen.

Den Vorgang auf der anderen Seite wiederholen und darauf achten, dass die Falten gleich groß sind.

Den Holzstab an der unteren Seite des Blattes mittig platzieren und mit Klebeband zusammenkleben.

Tipp: Unterschiedlich große Blätter in einem Strauß sehen besonders schön aus.
Dazu die Vorlage einfach unten kürzen und schon ist der Fächer kleiner.

Geschirrtuchhalter

Geschirrtuchhalter

do it yourself

 

Geschirrtuchhalter

Geschirrtücher finden oft nicht den optimalen Platz, wenn sie zum Trocknen aufgehängt werden sollten. Auch sind die typischen Plastikhaken meistens nicht besonders hübsch anzusehen. Mit dieser Perlen-Halterung sieht es gleich viel netter aus.

So wird es gemacht:

Materialien: 22 Holzperlen mit einem Durchmesser von 1,5 cm, Kordel (oder Draht), Lederstück, Schere

20 Holzperlen auf die Kordel oder alternativ auf einen Draht auffädeln. Besonders schön wird es, wenn Kordel und Perlen gleichfarbig sind.
Das Lederstück 1 × 8 cm zuschneiden und an jedem Ende ein kleines Loch anbringen. Das eine Ende des Lederstücks auf die Kordel auffädeln und zwei Perlen folgen lassen.

Dann das zweite Ende des Lederstücks auffädeln und die Kordel durch das andere Ende ziehen. Jetzt noch fest verknoten und die Kordel­enden kürzen.

Christbaum Perlenstern

Christbaum Perlenstern

do it yourself
Christbaum Perlenstern
Weihnachtsbaumschmuck hat eine lange Tradition und gibt dem Familienfest einen ganz persönlichen Charakter. Selbstgemacht, bekommt der Baum besonderen Glanz. Perlen, Draht und Zange und fertig sind die weihnachtlichen Perlensterne.

Materialien

Perlen in unterschiedlichen Größen und Farben, Draht, Zange

Die Drahtstücke des Sterns zu gleichmäßigen Abständen biegen und die Perlen auffädeln. Dabei mit Farben und Größen spielen.

Zum Schluss am Ende jedes Draht-stückes eine kleine Öse biegen, um die Perlen zu fixieren. Fertig!

Origami-Vase

Origami-Vase

do it yourself
Origami-Vase

Im Handumdrehen eine hübsche Vase basteln?

In winterlichem Silber mit ein paar Ästen
und Christbaumkugeln geschmückt, sind Origami-Vasen eine stilvolle Dekoration für jeden Weihnachtstisch!

Materialien


Zeichenpapier, Bleistift, Lineal, Schere, Kleber, silberner Sprühlack.

Zu Beginn wird ein Rechteck mit den Maßen 26 × 14 cm zugeschnitten (Die kleinere Vase hat die Maße: 26 × 19 cm). Nun an den längeren Seiten alle 6 cm eine Markierung anbringen (am Rand bleiben 2 cm für die Klebefläche frei). Die obere linke Ecke mit der unteren, zweiten Markierung verbinden und wiederhole diese Vorgehensweise, bis alle Markierungen miteinander verbunden sind. 

 

Nun mit Hilfe eines Lineals und einer Schere oder mit einem Cutter alle Linien nachziehen. Achtung: Nicht zu stark aufdrücken, damit das Papier nicht durchtrennt wird!

Das Papier entlang der gezeichneten Striche falten, sodass sich langsam die typische Origami-Vasenform ergibt.

Die Klebefläche einstreichen, zusammenfalten – und fertig ist die hübsche Vase.

Nach Lust und Laune mit Sprühlack färben, zum Beschweren ein kleines Glas hineinstellen und befüllen.

Vogelhäuschen

Vogelhäuschen

do it yourself

Vogelhaus aus

Milchkarton

Es ist höchste Zeit für ein Vogelhaus! Vor dem ersten Schnee oder Frostist es wichtig, dass die Vögel wissen, wo sie Futter finden können. Schon jetzt im Herbst lässt sich ohne Aufwand eine hübsche Futterstelle aus Tetrapacks basteln. Tetrapack ist wasserfest und wasserabweisend, also ein idealer Baustoff für das Häuschen. Und günstig ist es auch, denn für dieses Haus muss man kein Geld ausgeben.

von: Monica Weinzettl

Und so funktioniert’s:

Materialien: Tetrapack (Getränkekarton), Holzstäbchen (Essstäbchen), Stanleymesser, Weißlack, Servietten und Serviettenlack oder Lackstifte (je nach Geschmack), Hölzchen für das Dach, Heißkleber, diverses Werkzeug

Das Tetrapack wird zuerst weiß gestrichen. Natürlich kann es auch unbehandelt bleiben, aber hübscher ist es angemalt.

Nach dem Trocknen schneidest du eine Öffnung, etwa 4 cm vom Boden und 7 cm hoch in den Karton. An der gegenüberliegenden Seite machst du das ebenso.

Mit Lackstiften kannst du das Haus hübsch estalten, ich habe mich aber für Servietten-technik entschieden. Für die 4 Seiten schneidest du jeweils die passenden Servietten zu und klebst sie mit sehr wenig Serviettenkleber auf.

Mittig unter der Öffnung bohrst du ein Loch und steckst einen Holzspieß oder ein Essstäbchen durch, damit die Vögel später darauf sitzen können.

Jetzt klebst du kleine Hölzchen (aus dem Garten oder Wald) mit dem Heißkleber als Dach auf das Tetrapack. Oben stichst du seitlich zwei Löcher und führst einen Draht durch als Aufhängung für das Haus.

Abschließend lackierst du nochmal alles, damit das Häuschen wetterfest bleibt. Vogelfutter rein, fertig!